Presseinformation

 

09.10.2001  -  München

Kundenbindung im Online Banking durch Mehrwert: Die Mehrzahl der Anbieter schöpfen das vorhandene Potenzial noch nicht aus

Viele Wünsche von Online Banking-Kunden  nach weiteren Angeboten ihrer Online-Bank sind derzeit noch unbefriedigt: So würde etwa ein Drittel aller deutschen Online Banking-Kunden einen echten Mehrwert darin sehen, wenn sie bei ihrer Online-Bank z. B. aktuelle Analysteneinschätzungen oder auch Finanzprodukte anderer Banken nutzen könnten. Bisher können sie allerdings auf solche Angebote - überhaupt bzw. in zufriedenstellender Art und Weise – noch nicht online zugreifen.

Dies sind Ergebnisse der neuesten Ausgabe des „Online-Finanzmonitors“ des Marktforschungs- und Beratungsunternehmens NFO Infratest (München). Die Studie analysiert detailliert und kontinuierlich das Online-Finanzverhalten regelmäßiger Online User in Deutschland.

Die Neukundengewinnung gestaltet sich für Anbieter im Online Banking Markt immer schwieriger. Zur zentralen Zielgrösse entwickelt sich deshalb mehr und mehr die Bindung vorhandener Kunden. Angebotsausweitungen repräsentieren hierbei eine gute Chance zur Zielerreichung. Eine Chance, die, so betonen die Experten der NFO Infratest Finanzforschung, aus Kundensicht derzeit noch lange nicht in ausreichendem Umfang von den Online-Banken genutzt wird.

Dies gilt durchaus auch für einige unter dem derzeit wieder aktuellen Schlagwort Allfinanz subsummierten Angebotsausweitungen. So sieht immerhin ein Viertel aller Online Banking-Kunden in Deutschland einen echten Mehrwert in der Online-Abschlussmöglichkeit von Versicherungen bei einer Online-Bank. Die deutliche Mehrheit dieser Kunden kann nach eigenen Angaben bis heute noch nicht über ein entsprechendes (zufriedenstellendes) Online-Angebot verfügen.

Hintergrundinformationen:
Der „Online-Finanzmonitor“ von NFO Infratest (München) wird viermal pro Jahr durchgeführt und basiert auf insgesamt 8.000 Online-Interviews (2.000 Interviews pro Welle). Ziel ist die detaillierte Analyse des Online-Finanzverhaltens regelmäßiger Online User in den Bereichen Banken, Versicherungen und Bausparkassen. Wechselnde Themenschwerpunkte sorgen dafür, dass im Rahmen der Studie stets hochaktuelle Themen untersucht werden. Die Ergebnisse sind repräsentativ für die Internet-Nutzer in Deutschland, die Internet und E-mail in den letzten 4 Wochen genutzt haben. Rekrutiert werden die Untersuchungsteilnehmer aus dem Online-ACCESS-Panel von NFO Infratest. Die Studie ist als Gemeinschaftsstudie angelegt und bietet Interessenten somit die Möglichkeit, über die Inhalte mitzubestimmen. Ein weiterer Vorteil ist der Informationsaustausch mit anderen Beziehern im Rahmen regelmäßig stattfindender Beziehertreffen.

link when women cheat link
go online reasons wives cheat on their husbands
how do i know if my wife cheated married affairs link
my boyfriend cheated on me quotes how to cheat on wife online affair
women that cheat married men cheat types of women who cheat
click here married woman wants cheat will my husband cheat
click redirect women who cheat on husband
unfaithful spouse why married men cheat women cheat on their husbands
read here redirect read
facts about abortion go abortion pill or surgical abortion
why women cheat on men why do husbands cheat women cheat on their husbands


Kontakt und weitere Informationen:

TNS Infratest
Martin Kögel
Landsberger Strasse 338
80687 München
t  +49 89 / 5600 - 1406
f  +49 89 / 54 67 03 80
e  martin.koegel@tns-infratest.com

TNS Infratest Finanzforschung
Michael Plotegher
t  49 89 / 5600 - 1595
f  49 89 / 5600 - 1750
e  michael.plotegher@tns-infratest.com
 
 

PR Kontakt

Kontakt
Beatrice Richert

Public Relations
Social Media
+49 521 9257 659
Anfrage senden

Kontakt
Melanie Arens

Public Relations
Social Media
t+49 521 9257 681
Anfrage senden