Presseinformation

 

16.11.2001  -  München

Im Markt für Online Brokerage nimmt der Wettstreit um den Kunden zu / Neue Online-Angebote bieten gute Chancen zur Profilierung im Wettbewerb

München, 16. November 2001 – Neue Kunden lassen sich im Online Brokerage Markt derzeit immer schwieriger gewinnen. Die Bindung der vorhandenen Kunden wird deshalb immer wichtiger. Angebotsausweitungen eröffnen hierbei eine gute Chance, Kunden bei der Stange zu halten.

Derzeit sieht etwa jeder dritte Online Brokerage-Nutzer einen echten Mehrwert darin, wenn er bei seinem Online Broker - neben der Abwicklung von Wertpapiergeschäften über das Internet - auch noch Geldanlagen (z. B. Tages- oder Festgeldkonten), Fondssparpläne oder Finanzprodukte anderer Banken online nutzen könnte. Immerhin noch jeder Fünfte sieht einen solchen Mehrwert in Finanzierungs-, Kredit- oder auch Versicherungsangeboten mit Online-Abschlussmöglichkeit.

Dies weist auf ein vom Großteil der Online Broker am deutschen Markt derzeit noch nicht genutztes Potential zur Kundenbindung hin: Bisher haben diese Kunden noch keinen Anbieter gefunden, bei dem sie auf solche Angebote über das Internet überhaupt bzw. in zufriedenstellender Art und Weise zugreifen könnten.

Dies sind Ergebnisse der aktuellen Ausgabe des "Online Brokerage Monitors Deutschland  2001" des Marktforschungs- und Beratungsunternehmens NFO Infratest (München). Die Studie analysiert detailliert und kontinuierlich den Online Brokerage Markt in Deutschland.

Die Forscher von NFO Infratest betonen dabei: Schritte in Richtung Allfinanz können vor allem dann eine Lösung sein, wenn es um die Bindung (und auch Gewinnung von Wettbewerbs-Kunden) geht, die heute bereits online Wertpapiere kaufen und verkaufen. Eine andere Art von Angebotsausweitung bietet sich an, wenn es um die Gewinnung heutiger Offline-Investoren geht, die ihre Wertpapierkäufe und –verkäufe - trotz Internet-Nutzung – aktuell immer noch „traditionell“ über Telefon oder persönlich abwickeln.

Die „Unterstützung“ bei der Abwicklung von Wertpapiergeschäften durch seinen Anbieter stellt ein wesentliches Entscheidungskriterium der heutigen Offline-Investoren für bzw. gegen das Online Brokerage dar. Die Aufgabe der Online Broker besteht deshalb vor allem darin, dem Kunden der sogenannten „2. Welle“ dieses Gefühl zukünftig zu vermitteln. Erst dann kann aus dem Offline-Investor ein Online-Investor werden. Die zu diesem Zweck von einigen Brokern beabsichtigte Gründung eigener Niederlassungen stellt dabei nur eine mögliche Angebotsausweitung dar, um neue Kunden aus dem Potential der heutigen Offline-Investoren zu gewinnen. Weitere sehr gute Möglichkeiten dazu sind: Die Online-Zugriffsmöglichkeit auf Analysten-Reports und Anlageempfehlungen von Wertpapier-Experten oder auch die Veranstaltung von Seminaren „vor Ort“ zu Themen rund um das Wertpiergeschäft.

Hintergrundinformationen:
Der „Online Brokerage Monitor Germany“ von NFO Infratest (München) wird seit 1999 jährlich durchgeführt. Ziel ist die detaillierte Analyse des Online Brokerage Marktes in Deutschland und seiner Kunden (= Online-Investoren) inkl. Trendbetrachtungen. Untersucht und vergleichend dargestellt wird darüber hinaus das primäre Potenzial für Online Brokerage in Deutschland und dessen Verhaltensweisen und Ansprüche (= Offline-Investoren). Wechselnde Themenschwerpunkte sorgen dafür, dass im Rahmen der Studie stets hochaktuelle Themen untersucht werden.

Die aktuelle Monitor-Ausgabe basiert auf insgesamt 992 Online-Interviews. Befragt wurden im Oktober 2001 697 Online-Investoren und 297 Offline-Investoren. Rekrutiert wurden die Untersuchungsteilnehmer aus dem Online-ACCESS-Panel von NFO Infratest. Alle Befragten waren zum Zeitpunkt der Untersuchung Wertpapierbesitzer und Nutzer von Online-Diensten bzw. des Internet.

NFO Infratest (ehemals Infratest Burke) ist eine Tochtergesellschaft der NFO WorldGroup Inc. (Greenwich, CT./USA), mit 15,000 Mitarbeitern in 38 Ländern und einem Gruppenumsatz von 960 Millionen DM (2000) eines der führenden globalen Marktforschungsunternehmen, darunter NFO Infratest mit 33 Gesellschaften in 15 Ländern Europas. NFO WorldGroup ist Teil der Interpublic Group (New York), eine der größten Gesellschaften für Marketing-Kommunikation der Welt (NYSE: IPG)).

Auskunft:
TNS Infratest
Martin Kögel
Landsberger Strasse 338
80687 München
Tel. 089 / 56 00 - 1406
Fax 089 / 54 67 03 80
martin.koegel@tns-infratest.com

Zuständig:
TNS Infratest Finanzforschung
Michael Plotegher
Tel. 089 / 56 00 - 1595
Fax 809 / 56 00 - 1750
michael.plotegher@tns-infratest.com

why wifes cheat open my boyfriend cheated on me with my mom
read want my wife to cheat link
i dreamed my wife cheated on me go dating for married people
reasons wives cheat on husbands why women cheat on men they love when a husband cheats
how can people cheat my boyfriend cheated on me with a guy online
website read read
online women cheat on men click
 
 

PR Kontakt

Kontakt
Beatrice Richert

Public Relations
Social Media
+49 521 9257 659
Anfrage senden

Kontakt
Melanie Arens

Public Relations
Social Media
t+49 521 9257 681
Anfrage senden