Presseinformation

 

07.05.2010  -  Frankfurt/Hamburg

Nicht nur sauber, sondern umweltfreundlich

Befragung der TNS Infratest Household Care zur Einstellung gegenüber ökologischen Wasch- und Reinigungsmitteln

  Presseinformation als PDF

  Charts zum Thema

Klima- und Umweltschutz haben bei den Bundesbürgern ein hohes Ansehen. Nachhaltiges Handeln liegt den Deutschen am Herzen. Im Alltag der Bundesbürger sorgen technische Errungenschaften wie Geschirrspüler und Waschmaschinen für energie- und wassersparendes (Ab-)Waschen. Der vom Forum Waschen initiierte und heute bereits zum siebten Mal durchgeführte bundesweite Aktionstag „Nachhaltiges (Ab-) Waschen” sensibilisiert zu diesem Thema mit Beratungsangeboten und Tipps, welche Wirkungen unser Verhalten und unsere Kaufentscheidungen auf die Umwelt haben.
Auch die Verbraucher zeigen hohes Intersse an der Nutzung von umweltschonenden Wasch- und Reinigungsmitteln. Jedoch fehlen 53 Prozent der befragten haushaltsführenden Personen bisher noch das Vertrauen in ökologische Wasch- und Reinigungsmittel. Sie sind der Ansicht, dass herkömmliche Produkte den ökologischen hierin überlegen sind. Bei 56 Prozent wäre die Bereitschaft, mehr ökologische Produkte zu kaufen höher, wenn die Reinigungsleistung eher den Erwartungen entsprechen würde. Neben dem vermeintlich schlechteren Reinigungsergebnis ist der Preis von ökologischen Reinigungsprodukten für 70 Prozent der Befragten ein wichtiges Kriterium. Sie würden diese Produkte eher kaufen, wenn sie günstiger wären. In der Altersgruppe der 16- bis 29-Jährigen sind sogar 83 Prozent dieser Meinung.

Hersteller von ökologischen Produkten haben somit – obwohl ihr Angebot eine hohe Attraktivität für den Verbraucher aufweist – noch einen weiten Weg hin zu einer breiteren Zielgruppe. Es gilt nicht nur, Imageprobleme im Hinblick auf die Wirksamkeit der Produkte zu überwinden, sondern auch, sich eine Mehrpreis-Bereitschaft bei einer breiteren Bevölkerungsschicht zu erarbeiten.

Hier treffen die konventionellen Hersteller von Putz- und Reinigungsmitteln genau den Zeitgeist: Sie vermarkten in den letzten Jahren verstärkt „grüne“ Produkte oder Produkte, die umweltfreundliche Eigenschaften aufweisen. Diese Produkte stehen heute zwischen den traditionell „ökologischen“ Produkten, die aus rein pflanzlichen oder mineralischen Stoffen bestehen und den herkömmlichen Produkten. Die konventionellen Hersteller bieten ihre Produkte mit umweltfreundlichen Eigenschaften mehrheitlich weiterhin unter den bekannten Leistungsmarken an. Die Produkte stehen somit bereits für eine hohe Wasch- und Reinigungsleistung. Ein Mehrwert wird durch die Umweltorientierung geschaffen, die den Anbietern dieser Produkte die Chance bietet, sich von der Konkurrenz abzusetzen und neue Kunden zu gewinnen.

Diese Produkte sind in der Regel günstiger als ökologische Produkte – wodurch sie eine sehr attraktive Alternative für den Verbraucher darstellen, um damit seinen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Die „Umwelt-Angebote“ umfassen dabei z.B. Wasser-/Energiesparen, Müllvermeidung und Vermeidung überflüssiger Chemikalien durch Kompakt-Produkte. Allen diesen umweltfreundlichen Eigenschaften ist gemein, dass sie eine hohe Kaufmotivation beim Verbraucher auslösen. Die Klassiker unter diesen Angeboten, wie die biologisch abbaubaren Inhaltsstoffe (83 Prozent), eine umweltfreundliche Verpackung (79 Prozent) und Waschmittel-Konzentrate (79 Prozent) rufen jedoch eine etwas höhere Kaufmotivation hervor als innovativere Angebote wie Niedrigtemperatur-Waschmittel (72 Prozent) oder Mittel für Kurzprogramme (70 Prozent). „Hier muss von Seiten der Anbieter sicherlich noch Überzeugungsarbeit beim Verbraucher geleistet werden, dass diese Angebote ebenfalls sehr gute Reinigungsergebnisse erzielen“, sagt Sylvia Laitenberger, Account Director Household Care bei TNS Infratest.

Zu TNS Infratest
TNS Infratest ist das deutsche Mitglied der TNS-Gruppe (Taylor Nelson Sofres, London) und gehört damit zu einem der führenden Marktforschungs- und Beratungsunternehmen der Welt. TNS, das mit Research International im Februar 2009 fusionierte, ist seit Oktober 2008 Teil der Kantar-Group, dem weltweit größten Netzwerk in den Bereichen Research, Insight und Consultancy. Für Auftraggeber aus Automobil und Verkehr, Pharmamarkt, IT-/(Tele-) Kommunikation und Neue Medien, Finanzforschung, Konsumgüter, sowie der Medien-, Politik- und Sozialforschung liefert TNS Infratest „fact based consulting" und damit den innovativen Management Support für Wissensvorsprung und Entscheidungssicherheit.

Über Kantar
Kantar gehört zu den weltweit größten Marktforschungs-, Analyse- und Consulting-Netzwerken. Mit der Zusammenführung der vielfältigen Kompetenzen seiner 13 spezialisierten Unternehmen verfolgt Kantar das Ziel, sich für Wirtschaftsunternehmen auf der ganzen Welt zum herausragenden Anbieter von faszinierenden und inspirierenden Einblicken zu entwickeln. Seine 26.500 Mitarbeiter in 95 Ländern bearbeiten das gesamte Spektrum der Forschungs- und Beratungsdisziplinen und befähigen das Unternehmen, seinen Kunden in jeder Phase des Konsumzyklus aussagekräftige Informationen bereitzustellen. Mehr als die Hälfte der Fortune-Top-500-Unternehmen nutzen die Dienstleistungen von Kantar. Weitere Informationen unter www.kantar.com

online click how to cheat wife
read i dream my husband cheated on me men and women
cheat women online go
my boyfriend cheated on me quotes how to cheat on wife online affair
find an affair how to cheat on husband married woman looking to cheat
click here married woman wants cheat will my husband cheat
website abortion pill effectiveness pill abortion


Kontakt und weitere Informationen:

Sylvia Laitenberger
Consumer & Retail
TNS Infratest
t  +49 (0)69 913362-30
e  sylvia.laitenberger@tns-infratest.com

 
 

PR Kontakt

Kontakt
Beatrice Richert

Public Relations
Social Media
+49 521 9257 659
Anfrage senden

Kontakt
Melanie Arens

Public Relations
Social Media
t+49 521 9257 681
Anfrage senden