Presseinformation

 

06.08.2002  -  München

Online Banking von morgen: Für jeden dritten Neukunden käme grundsätzlich auch eine Direktbank in Frage

München, 6. August 2002 – Die Abwicklung von Bankgeschäften online über das Web gehört nach wie vor mit zu den beliebtesten Internetanwendungen der Online-Nutzer in Deutschland. Und dennoch: Nach wie vor sind immer noch fast zwei Drittel der regelmäßigen Nutzer "Online-Banking-Muffel". Die Mehrzahl von ihnen schliesst die Online-Abwicklung von Bankgeschäften für die Zukunft allerdings nicht grundsätzlich aus.

Bei der Ausschöpfung dieses zukünftigen Online-Banking-Potenzials stehen auch die Chancen für Direktbanken relativ gut: Auch wenn aktuell weniger als 5 Prozent der Bundesbürger Kunden von Direktbanken sind, so liegt deren Anteil speziell beim Online-Banking doch weit darüber. Und auch unter den Online Banking-Kunden von morgen kann sich knapp jeder Dritte grundsätzlich vorstellen, seine Online-Bankgeschäfte künftig auch über eine Direktbank abzuwickeln.

Zu diesen Ergebnissen kommt das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen NFO Infratest (München) in der aktuellen Ausgabe seines "Online-Finanzmonitors e-FMDS". Der Monitor analysiert detailliert und kontinuierlich das Online-Finanzverhalten regelmäßiger Online-Nutzer in Deutschland.

Die Direktbanken, so die Forscher von NFO Infratest weiter, haben dabei durchaus Möglichkeiten, ihre Akzeptanz bei den Kunden von morgen sogar noch zu erhöhen. Konkret geht es darum, die aus Sicht der potenziellen Neukunden vorhandenen Schwächen gegenüber Filialbanken zu beseitigen. Dazu gehören z. B. die Qualität und Kompetenz der Beratung und auch die Kor-rektheit der Auftragabwicklung.

Darüber hinaus stufen etwa zwei Drittel der potentiellen Online Banking-Neukunden Direktbanken als weniger vertrauenswürdig ein als Filialbanken. Auch im Hinblick auf die Verfügbarkeit von Hilfestellungen bei Problemen wird mehr Vertrauen in die Filialbanken gesetzt.

Im Wettbewerb um den Kunden der Zukunft ist es für Direktbanken also ganz besonders wichtig, dem Online-Kunden von morgen erfolgreich das Gefühl von "Vertrauen und Geborgenheit" vermitteln zu können. Nicht zuletzt sollte dem Kunden also auch auf "emotionaler Ebene" begegnet werden. Den Kommunikationsmassnahmen der Unternehmen kann dabei eine zentrale Rolle zukommen.

Hintergrundinformationen:
NFO Infratest ist eine Tochtergesellschaft der NFO WorldGroup Inc. (Greenwich, CT./USA), mit 15.000 Mitarbeitern in 40 Ländern eines der führenden globalen Marktforschungsunternehmen, darunter NFO Infratest mit 33 Gesellschaften in 15 Ländern Europas. NFO WorldGroup ist Teil der Interpublic Group (New York), einer der größten Gesellschaften für Marketing-Kommunikation der Welt (NYSE: IPG).

Auskunft:
TNS Infratest
Martin Kögel
Landsberger  Straße 338
80687 München
Tel. 089 / 5600 - 1406
Fax 089 / 54 67 03 80
martin.koegel@tns-infratest.com

Zuständig:
TNS Infratest Finanzforschung
Michael Plotegher
Tel. 5600 - 1595
Fax 5600 - 1750
michael.plotegher@tns-infratest.com

why wifes cheat types of women who cheat my boyfriend cheated on me with my mom
how can people cheat how to catch a cheater online
how can people cheat how to catch a cheater online
click when your husband cheats women who cheat on husband
 
 

PR Kontakt

Kontakt
Beatrice Richert

Public Relations
Social Media
+49 521 9257 659
Anfrage senden

Kontakt
Melanie Arens

Public Relations
Social Media
t+49 521 9257 681
Anfrage senden