Presseinformation

 

14.03.2003  -  München

Autobanken: Großes Potential für Cross Selling

München, 14. März 2003 – Hilfestellungen bei der Autofinanzierung über die eigene Bank oder eine Leasinggesellschaft gehören zum Standardangebot der Automobilhersteller für ihre Kunden. Einige Autobanken sind mittlerweile aber dazu übergegangen, ihr Angebot an Finanzdienstleistungen weiter auszubauen und sich zur Universalbank weiterzuentwickeln. Besonders die eigenen Automobilkunden stellen hier ein enormes Neukundenpotential dar: Gut ein Drittel aller Pkw-Nutzer in Deutschland könnte sich vorstellen, bei der Bank ihres eigenen Autoherstellers auch Geldanlagen zu tätigen oder Versicherungen abzuschliessen.

Am größten ist das Interesse der Pkw-Nutzer derzeit an „autonahen Produkten“ wie höher verzinsten Sparplänen für den Autokauf oder Kfz-Versicherungen, aber auch an „normalen“ Geldanlagen wie Spareinlagen, Tages- oder Festgeldkonten. Dabei lassen sich durchaus Unterschiede zwischen den Kunden der einzelnen Automobilhersteller feststellen: So zeigen sich beispielsweise BMW-Fahrer gegenüber Finanzprodukten „ihrer“ Autobank deutlich aufgeschlossener als andere PKW-Besitzer.

Dies sind Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage von NFO Infratest Finanzforschung (München) unter 1.800 PKW-Fahrern in Deutschland. Grundsätzlich schöpfen die Autobanken das bei den eigenen Automobilkunden vorhandene Potential derzeit - wenn überhaupt - nur zu einem geringen Teil aus, betonen die Finanzforscher von NFO Infratest. So sind beispielsweise 36 Prozent aller VW-Fahrer an Finanz- und Versicherungsleistungen bei der Volkswagen Bank interessiert. Tatsächlich eine Kundenbeziehung zur Volkswagen Bank unterhält aber derzeit nicht einmal jeder Zehnte dieser interessierten VW-Fahrer.

Die Erhöhung der Cross Selling-Quote unter den eigenen Automobilkunden bietet sich für die Autobanken durchaus an: Sie können dabei vor allem vom Imagetransfer von der Automarke auf die Autobank profitieren. Erfolgreich werden Bemühungen zur Steigerung der Cross Selling-Quote letztendlich allerdings erst dann sein, wenn es gelingt, dem „richtigen Kunden“ die „richtigen Produkte“ anzubieten.

Hintergrundinformationen:
NFO Infratest ist  eine Tochtergesellschaft der NFO WorldGroup Inc., mit 15,000 Mitarbeitern in über 40 Ländern eines der führenden Marktforschungsunternehmen, darunter NFO Infratest in 16 Ländern Europas.

Auskunft:
TNS Infratest
Martin Kögel
Landsberger Strasse 338
80687 München
Tel. 089 / 56 00 - 1406
Fax 089 / 54 67 03 80
martin.koegel@tns-infratest.com

Zuständig:
TNS Infratest Finanzforschung
Michael Plotegher
Tel. 089 / 56 00 - 1595
Fax 089 / 56 00 - 1750
michael.plotegher@tns-infratest.com

why do husbands cheat reasons wives cheat on husbands the unfaithful husband
wife cheat story affair dating sites how to tell if wife has cheated
online click how to cheat wife
go reason why husband cheat reasons wives cheat on their husbands
how can people cheat my boyfriend cheated on me with a guy online
cheat women online go
redirect reasons women cheat on their husbands why men have affairs
how to catch a cheater married cheat website
find an affair link married woman looking to cheat
website how to cheat on wife website
women that cheat redirect types of women who cheat
read here abortion help read
open pill abortion side effects abortion pill procedure video
facts about abortion go abortion pill or surgical abortion
why women cheat on men why do husbands cheat women cheat on their husbands
 
 

PR Kontakt

Kontakt
Beatrice Richert

Public Relations
Social Media
+49 521 9257 659
Anfrage senden

Kontakt
Melanie Arens

Public Relations
Social Media
t+49 521 9257 681
Anfrage senden