Presseinformation

 

04.09.2006  -  München / Bielefeld

Triple Play fasziniert – wenn der Preis stimmt

TNS Infratest befragte 1.000 Bundesbürger zu Kombiangeboten aus Internet, Telefonie und interaktivem Fernsehen aus einer Hand (Triple Play)

  Presseinformation als PDF

  Ergebnischarts

Internet, Telefonie und Fernsehen gibt es neuerdings auch in Deutschland aus einer Anbieterhand. Die Deutschen finden Gefallen an diesem Triple Play. Fast die Hälfte der Deutschen (48 Prozent) empfinden das Angebot zumindest als interessant, 20 Prozent finden es sogar sehr oder äußerst interessant. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung von 1.000 Privatpersonen in Deutschland, die TNS Infratest im August 2006 durchgeführt hat.
 
Neben der Bündelung der drei Dienste, bietet Triple Play zusätzliche Unterhaltungsmöglichkeiten wie zum Beispiel Video on Demand und bis zu 200 Fernsehprogramme. Was aus Verbrauchersicht allerdings in erster Linie für ein solches Angebot spricht, sind nicht etwa die zusätzlichen Möglichkeiten, sondern die erwartete Kostenersparnis. 62 Prozent der Befragten sagen, dass der Preis kaufentscheidend für das Bündelangebot ist. Demgegenüber sehen magere 17 Prozent den größten Vorteil darin, alles aus einer Hand zu bekommen: nur eine Servicenummer, nur eine Rechnung und endlich Ordnung im Endgerätepark. Die vielfältigen neuen Möglichkeiten sind für noch weniger Bundesbürger (14 Prozent) das wichtigste Argument für Triple Play.
 
Von den zusätzlichen Features, die Fernsehen in diesem Zusammenhang bietet, ist zeitversetztes Fernsehen am beliebtesten. Dieses Feature finden 46 Prozent der Triple Play Interessierten sehr interessant, gefolgt von der größeren Auswahl an Fernsehprogrammen (31 Prozent der Interessierten) sowie interaktivem Fernsehen und einer online verfügbaren Videothek (jeweils 23 Prozent der Interessierten). Interaktives Fernsehen bedeutet, man kann sich aktiv beteiligen, also zum Beispiel bei Spieleshows wie "Wer wird Millionär?" mitmachen.
 
Trotz des Interesses sprechen einige gravierende Argumente gegen eine schnelle Verbreitung von Triple Play: Noch kann nur ein Bruchteil der Haushalte in Deutschland auf ein solches Angebot zugreifen, auch wenn die Telekommunikationsanbieter und die Kabelnetzbetreiber mit Hochdruck am Ausbau der Netze arbeiten.
 
"Im Kampf um die Kunden werden diejenigen Anbieter das Rennen machen, die den erwarteten Vorteil Nummer eins bieten: Kostenersparnis. Und das ist in Deutschland unvergleichlich schwerer als in anderen Ländern, in denen man gewöhnt ist, für Fernsehen zu bezahlen und nicht fast 50 Sender im Free TV zu empfangen sind", sagt Nikola Backhaus, Director Sales & Marketing bei TNS Infratest. "Ein weiteres Differenzierungsmerkmal werden exklusive Inhalte sein wie beispielsweise die Übertragung der Fußball-Bundesliga. Und außerdem kommt es auf die Schnürung attraktiver, zielgruppengerechter Bündel an, zusammengestellt aus TV-Inhalten, Hardware- und Servicekomponenten sowie einfachen Tarifen", so Backhaus weiter. Dabei gilt es insbesondere zum jetzigen Zeitpunkt, wo eine kritische Masse an Nutzern noch nicht erreicht ist, die Wechselträgheit der Massen zu überwinden.
 
Erstaunliche 33 Prozent der Bevölkerung planen noch in diesem Jahr eine Anschaffung rund um das Thema Internet, Telefonie, Fernsehen: Computer (elf Prozent), Laptop (neun Prozent), Fernseher (zehn Prozent), DVD-Festplatten-Rekorder (neun Prozent) und andere. Dafür wollen 52 Prozent der Anschaffungsplaner einen der großen Elektrofachmärkte aufzusuchen.
 
Grund für diese Konsumfreude ist unter anderem die angekündigte Mehrwertsteuererhöhung: 25 Prozent der Befragten hätten die Anschaffung sonst erst 2007 getätigt. Im Osten sind es sogar 40 Prozent.
 
Zu TNS Infratest
TNS Infratest ist Mitglied der TNS Gruppe (Taylor Nelson Sofres, London) und gehört damit zu einem der führenden Marktforschungs- und Beratungsunternehmen der Welt. Für unsere Auftraggeber aus Automobil und Verkehr, Pharmamarkt, IT/(Tele-) Kommunikation und Neue Medien, Finanzforschung, Konsumgüter, sowie der Medien-, Politik- und Sozialforschung liefert TNS Infratest „Beratung durch Forschung“ und damit den innovativen Management Support für Wissensvorsprung und Entscheidungssicherheit. Weitere Informationen unter www.tns-infratest.com

online click how to cheat wife
my boyfriend cheated on me quotes open online affair
website online
women who cheat click here redirect
click here read will my husband cheat
click redirect women who cheat on husband
open pill abortion side effects abortion pill procedure video
website birth control pill abortion
pill facts cost of an abortion pill click
why women cheat on men read here women cheat on their husbands
online women cheat on men click


Kontakt und weitere Informationen:

TNS Infratest GmbH
Nikola Backhaus
t  +49 (0)89 5600 1909
f  +49 (0)89 5600 1747
e  nikola.backhaus@tns-infratest.com

 
 

PR Kontakt

Kontakt
Beatrice Richert

Public Relations
Social Media
+49 521 9257 659
Anfrage senden

Kontakt
Melanie Arens

Public Relations
Social Media
t+49 521 9257 681
Anfrage senden