Presseinformation

 

02.08.2005  -  Bielefeld

Deutschland im Reisefieber – Heimaturlaub liegt auch im Trend

Semiometrie-Analyse: Wertesteckbrief der deutschen Urlauber/ Ausblick für die Reisesaison 2006

  Presseinformation als PDF

Das eigene Land ist das beliebteste Urlaubsland der Bundesbürger. 39 Prozent der Deutschen werden in diesem Jahr voraussichtlich mindestens einen Urlaub oder eine Kurzreise in Deutschland verbringen. 58 Prozent der Bundesbürger planen eine Auslandsreise. Dabei sind besonders Spanien (elf Prozent), Österreich (neun Prozent) und Italien (acht Prozent) beliebte Ziele, so das Ergebnis einer aktuelle Semiometrie-Untersuchung von TNS Infratest und SevenOne Media. Durch das Semiometrie-Modell lassen sich die Urlauber in eigene Wertefelder einteilen.

Für die große Gruppe der Deutschland-Urlauber ist eine kulturell geprägte Grundhaltung charakteristisch. Dies äußert sich im Allgemeinen im Interesse an Kunst, Literatur und Theater. Darüber hinaus zeigt sich eine eher ruhigere und introvertiertere Orientierung. Diese wird durch die Überbewertung der Wertefelder rational und religiös deutlich. Urlaub im eigenen Land setzt auch eine gewisse Heimatverbundenheit voraus. Diese findet ihre Entsprechung in den überbewerteten Begriffen Vaterland und Tradition aus dem Wertefeld traditionsverbunden. Die Österreich-Urlauber sind den Deutschland-Urlaubern im Kern sehr ähnlich. Auch sie weisen eine rationale sowie kulturelle Grundhaltung auf. Darüber hinaus zeigt sich bei ihnen eine noch stärkere Orientierung an Disziplin und Pflichterfüllung.

Die Urlauber in den südlichen Ländern Spanien, Italien, Türkei, Griechenland und Frankreich weisen im Vergleich zu den Deutschland- und Österreich-Urlaubern eine deutlich hedonistischere, bedürfnisorientierte und extrovertierte Wertehaltung auf. Diese manifestiert sich in der Überbewertung der Wertefelder lust- und erlebnisorientiert. Bei fast allen Reisezielen zeigt sich mit den überbewerteten Wörtern wie Ozean aber auch Insel ein direkter Bezug zum Thema Badeurlaub. Bezüglich ihrer religiösen und kulturellen Grundorientierung sind Italien- und Deutschland-Urlauber relativ ähnlich. Türkei-Urlauber weisen neben ihrer starken Lustorientierung auch eine materielle und familiäre Werteorientierung auf. Dieses Zielgruppenprofil korreliert mit dem Status der Türkei als relativ bezahlbares Urlaubsland, insbesondere auch für junge Familien.

Die drei eher exotischeren Reiseziele Osteuropa, Nordeuropa und Fernreisen nach Übersee weisen jeweils sehr eigenständige Urlaubsprofile auf. Osteuropa-Urlauber haben im Kern eine eher traditionelle, kulturelle und rationale Werteorientierung. Darin ähneln sie den Deutschland- und Österreich-Urlaubern. Darüber hinaus sind sie erlebnisorientiert. Die Befragten, die in Nordeuropa Urlaub machen, weisen keine speziellen Charakteristika auf, was auf eine eher heterogene Gruppe hindeutet. Bei den Fernreisenden zeigt sich in den überbewerteten Wörtern Abenteuer, Herausforderung, Veränderung, Fremder und Mysterium deutlich das Bedürfnis eine „fremde Welt“, das „Ferne und Unbekannte“ näher kennen lernen zu wollen.

Der Trend für die nächsten Jahre zeigt, dass die Fernreisen an Beliebtheit zunehmen werden. „Wenn das Geld vorhanden wäre“, könnten sich 33 Prozent der Bundesbürger vorstellen, in den nächsten ein bis zwei Jahren eine Fernreise zu unternehmen. Spanien liegt mit 40 Prozent weiterhin auf Platz zwei. Das beliebteste Urlaubsland wird mit 54 Prozent auch in Zukunft Deutschland sein.

Die aktuellen Ergebnisse und Charts dieser Analyse sowie weitere Informationen zur Semiometrie sind unter www.tns-infratest.com und www.sevenonemedia.de abrufbar.


Semiometrie - qualitativ auf quantitativer Basis
Das Semiometrie-Modell mit 4.300 Panel-Befragten ermöglicht die qualitative Beschreibung von Zielgruppen. Dabei werden individuelle Wertehaltungen anhand von 210 Begriffen abgebildet. Untersuchte Gruppen definieren sich durch die Über- oder Unterbewertung dieser Wörter im Vergleich zu allen anderen Befragten. So entstehen Zielgruppendarstellungen in Bezug auf unterschiedliche Wertefelder, die die jeweilige Zielgruppe deutlich differenzierter und verhaltensnäher charakterisieren als dies mit den üblichen soziodemographischen Merkmalen möglich ist.

Zu TNS Infratest
TNS Infratest ist Mitglied der TNS Gruppe (Taylor Nelson Sofres, London) und gehört damit zu einer der führenden Marktforschungs- und Beratungsgesellschaften der Welt. Für die Auftraggeber aus Automobil und Verkehr, Pharmamarkt, Informationstechnik und Medien, Finanzforschung, Konsum- und Gebrauchsgüterindustrie, sowie der Medien-, Politik- und Sozialforschung liefert TNS Infratest seit mehr als 50 Jahren „Beratung durch Forschung“ und damit den Management Support für Wissensvorsprung und Entscheidungssicherheit.

why do men have affairs I cheated on my girlfriend click
why do husbands cheat reasons wives cheat on husbands the unfaithful husband
online read how to cheat wife
link link link
read why women cheat on men men and women
go reason why husband cheat reasons wives cheat on their husbands
redirect why men have affairs
open website married woman wants cheat
unfaithful spouse women who cheated women cheat on their husbands
website open pill abortion
why women cheat on men read here women cheat on their husbands
click here cheat on my wife wifes cheat


Kontakt und weitere Informationen:

André Petras
TNS Infratest Bielefeld
t  +49 (0)521 9257 349
e  andre.petras@tns-infratest.com

Marcus Prosch
SevenOne Media
t  +49 (0)89 95004 139
e  marcus.prosch@sevenonemedia.de
 
 

PR Kontakt

Kontakt
Beatrice Richert

Public Relations
Social Media
+49 521 9257 659
Anfrage senden

Kontakt
Melanie Arens

Public Relations
Social Media
t+49 521 9257 681
Anfrage senden