Presseinformation

 

07.09.2004  -  Hamburg

Deutsche Olympia-Mannschaft besser als Fußball-Nationalelf

Bevölkerung bescheinigt Olympia-Team bessere Noten als der Fußball-Nationalmannschaft

  Presseinformation als PDF

Die deutsche Olympiamannschaft erhält für ihr Abschneiden in Athen von der Bevölkerung die Gesamtnote „befriedigend“ (2,8). Im Vergleich dazu schneidet die Fußball-Nationalmannschaft schlechter ab. Die National-Elf erhält für ihr Vorrunden-Aus bei der Europameisterschaft in Portugal nur die Note „ausreichend“ (4,2). Dies zeigen die Ergebnisse der aktuellen Untersuchung von TNS Sport im Auftrag des „Audi Instituts für Sportkommunikation“.

„Nach dem frühen Aus bei der Fußball-EM in Portugal wurde die Gesamtleistung der deutschen Olympioniken entsprechend positiv von der Bevölkerung aufgenommen,“ kommentiert Joachim Bacher, Senior Research Consultant von TNS Sport, die Ergebnisse.

Als Hauptursachen für das Abschneiden bei den Olympischen Spielen und der Fußball-Europameisterschaft nennen die Befragten vor allem mangelnde Nachwuchsförderung und einen erforderlichen grundsätzlichen Wandel in den Strukturen. Speziell bei der Fußball-Nationalmannschaft werden die „mangelnde Disziplin der Sportler“ (55 Prozent) und die „mangelnde Motivation der Aktiven“ (60 Prozent) gesehen. Bei den deutschen Olympiateilnehmern wird in erster Linie der „eigene Druck der Sportler“ (59 Prozent), verstärkt aber auch „der Mediendruck“ (58 Prozent) als Grund für das Abschneiden verantwortlich gemacht.

Die telefonisch Befragung wurde von TNS Sport am 1. und 2. September 2004 unter 1.005 deutschsprachigen Erwachsenen ab 14 Jahre in Deutschland durchgeführt. Die Ergebnisse erschienen als „Sportbarometer“ am 5.9.2004 in der „Welt am Sonntag“.

TNS Sport bietet mit seiner Kompetenz in Media Intelligence/ Evaluation und Media + Market Research allen Marktpartnern (Sponsoren, Agenturen, Anbietern und Vermarktern) Beratung für Marken und (potentielle) Maßnahmen. Sowohl im Vorhinein (Simulation), als auch im Nachhinein (Controlling) analysiert TNS Sport Einflussfaktoren, Leistung und Effizienz von Sport-Kommunikation und bietet Lösungen zur Optimierung von Sponsoring-Konzepten und Maßnahmen. Über das internationale Netzwerk von TNS (Taylor Nelson Sofres) bietet TNS Sport Sponsoringforschung und Media-Analysen in über 70 Ländern an.

why wifes cheat types of women who cheat my boyfriend cheated on me with my mom
online read how to cheat wife
i dreamed my wife cheated on me I cheated on my husband dating for married people
cheat women why men cheat go
redirect why men have affairs
find an affair how to cheat on husband married woman looking to cheat
why women cheat on men will my husband cheat women cheat on their husbands
married men cheat with men why wives cheat on husbands how many people cheat
click here website wifes cheat
online read here wife affair


Kontakt und weitere Informationen:

TNS Sport
a division of TNS Emnid
Joachim Bacher
t  +49 (0)40 236 983 13
f  +49 (0)40 236 983 10
e  joachim.bacher@tns-emnid.com

 
 

PR Kontakt

Kontakt
Beatrice Richert

Public Relations
Social Media
+49 521 9257 659
Anfrage senden

Kontakt
Melanie Arens

Public Relations
Social Media
t+49 521 9257 681
Anfrage senden