Presseinformation

 

25.10.2004  -  Hamburg

Nowitzki Deutschlands bekanntester Basketballspieler

Der Sportart Basketball fehlen zum nationalen Durchbruch internationale Erfolge

  Presseinformation als PDF

Dirk Nowitzki ist der bekannteste deutsche Basketballspieler. Jeder dritte Deutsche (29 Prozent) nennt spontan den Namen des NBA-Profis. Dies zeigen die Ergebnisse des aktuellen Sportbarometers von TNS Sport, im Auftrag des „Audi Instituts für Sportkommunikation“.

Nowitzki rangiert damit in seiner Bekanntheit vor Basketball-Ikonen wie Michael Jordan (19 Prozent), Shaquille O´Neil (6 Prozent), Dennis Rodman (3 Prozent) oder Magic Johnson (3 Prozent). Damit platzierten sich unter den bekanntesten Top-Fünf Spielern nur zwei aktive Spieler und keiner aus der nationalen Basketball-Bundesliga BBL.

Als Hauptursache für den geringen Stellenwert des deutschen Basketballs wird die Vormachtstellung des Fußballs angesehen (11 Prozent). „Fußball dominiert den Sport in Deutschland in vielerlei Hinsicht Aspekte – Anzahl der Vereine, TV-Präsenz und Sponsoring sind nur einige der zu nennenden Bereiche“, kommentiert Joachim Bacher, Senior Research Consultant von TNS Sport, die Ergebnisse.

Neben der Dominanz des Fußballs nannten 9 Prozent der Befragten spontan die Körpergröße als einen Grund für die geringe Durchsetzungskraft des Basketballs in Deutschland. Die erfolgreichste Möglichkeit der Popularitätssteigerung der Sportart sehen rund 50 Prozent der Befragten in internationalen Erfolgen der deutschen Nationalmannschaft. Intensivere Nachwuchs- und Vereinsarbeit könnten ebenfalls zu einem verstärkten Interesse am Basketball beitragen (39 Prozent).

Die telefonisch Befragung wurde von TNS Emnid am 12. und 13. Oktober 2004 unter 1.002 deutschsprachigen Erwachsenen ab 14 Jahre in Deutschland durchgeführt. Die Ergebnisse erschienen als „Sportbarometer“ am 24.10.2004 in der „Welt am Sonntag“.

TNS Sport bietet mit seiner Kompetenz in Media Intelligence/ Evaluation und Media + Market Research allen Marktpartnern (Sponsoren, Agenturen, Anbietern und Vermarktern) Beratung für Marken und (potentielle) Maßnahmen. Sowohl im Vorhinein (Simulation), als auch im Nachhinein (Controlling) analysiert TNS Sport Einflussfaktoren, Leistung und Effizienz von Sport-Kommunikation und bietet Lösungen zur Optimierung von Sponsoring-Konzepten und Maßnahmen. Über das internationale Netzwerk von TNS (Taylor Nelson Sofres) bietet TNS Sport Sponsoringforschung und Media-Analysen in über 70 Ländern an.

wife cheat story affair dating sites how to tell if wife has cheated
link link link
i dreamed my wife cheated on me women looking to cheat dating for married people
my boyfriend cheated on me quotes how to cheat on wife online affair
reasons why husband cheat wives cheat married affairs sites
unfaithful spouse women who cheated women cheat on their husbands
website open pill abortion
click here cheat on my wife wifes cheat


Kontakt und weitere Informationen:

TNS Sport
a division of TNS Emnid
Joachim Bacher
t  +49 (0)40 236 983 13
f  +49 (0)40 236 983 10
e  joachim.bacher@tns-emnid.com

 
 

PR Kontakt

Kontakt
Beatrice Richert

Public Relations
Social Media
+49 521 9257 659
Anfrage senden

Kontakt
Melanie Arens

Public Relations
Social Media
t+49 521 9257 681
Anfrage senden